Bautagebucheintrag 12/2019

Der Estrich wurde in dem neuen Gebäude eingebracht. Dieser musste mehrere Tage aushärten und hoch geheizt werden.

Die Toilette im Altbau wurde fachgerecht abgerissen. Übrig geblieben ist eine großer Haufen Rigips, sowie 2 Schuttcontainer a 10qm. Desweiteren wurde in der linken Fahrzeughalle der Rigips und Putz einer Wand entfernt, um die Sicherungskästen der Hauselektrik umzusetzen.

Zudem wurden die Durchbrüche zur so genannten “GALERIE” hergestellt.

Durch die Firma Herrmann & Wittrock konnte die Garage des Fördervereines umgesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Bautagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.